Zum Newsletter anmelden

Jetzt kostenlosen Newsletter abonnieren und einmal im Monat neue Ideen, interessante Artikel, Inspirationen und viele Tipps erhalten! Wir geben Ihre Daten nicht weiter! Eine Abmeldung ist jederzeit möglich.
I agree with the Nutzungsbedingungen
 
 

Gamification im Projektmanagement – Daddeln mit ernstem Hintergrund

Gamification im Projektmanagement – Daddeln mit ernstem Hintergrund - Bild 1

Ein aktuelles Stichwort kursiert derzeit verstärkt in der Wirtschaft – Gamification.

Doch was verbirgt sich dahinter und welche Rolle könnte es im Projektmanagement einnehmen?

 „Als Gamification oder Gamifizierung bezeichnet man die Anwendung spieltypischer Elemente und Prozesse in spielfremdem Kontext.“ (Quelle Wikipedia.de)

In diesem Zusammenhang wird auch oft von Serious Business Gaming, Unternehmensplanspielen oder Simulationen gesprochen.

Grundsätzliche Idee dahinter ist den Spieltrieb der Menschen anzusprechen. Und wie diverse Studien zeigen gilt das unabhängig von Alter und Geschlecht. Menschen lieben es zu spielen ohne dafür eine materielle Belohnung zu erwarten. Es ist ein Ansatz, Arbeitsprozesse und komplexe Themen mit spielerischen Elementen anzureichern und so das Engagement und die Motivation der Beteiligten zu steigern. 

Spielerische Elemente helfen Techniken für die Benutzer ansprechender zu machen, fördern die Selbständigkeit, Entscheidungsfreiheit, Kreativität und Problemlösefähigkeit sowie das Verständnis für komplexe Zusammenhänge.

Sie bieten dem Anwender spannende Herausforderungen und Wettbewerb, die Freude, diese zu überwinden und Belohnung (z.B. unter anderem durch Erfahrungspunkte, Highscores, Fortschrittsbalken, Ranglisten, virtuelle Güter, Auszeichnungen).

Bedeutung von Gamification

Die Bedeutung von Gamification wächst kontinuierlich. Indikatoren hierzu sind die Aufnahme in den Gartner Hype Cycle und das Interesse von großen Unternehmen, wie z.B. der Bayer AG, das solche Ansätze bereits einsetzt bzw. erprobt (siehe CIO.de „Unternehmen können mit Gamification punkten“.

Junge Generationen sind mit Spielen aufgewachsen. Innovative Angebote von Arbeitgebern an talentierte Nachwuchskräfte nutzen daher diesen Umstand aus. Hier insbesondere im Ausbildungsbereich im Rahmen von Unternehmensplanspielen oder als Instrument zur Heranführung an komplexe Systeme und Prozesse.

Wo in der Projektarbeit anwendbar?

In Bezug auf die Projektarbeit steht die Anwendung von Spieleprinzipien auf die Themenbereiche des Projektportfolio-, Programm- und Projektmanagements im Vordergrund.

Beispiele

Planning Poker: Hier geht es zum einen um Anwendungen auf bestimmte Themenfelder der Projektarbeit  z.B. Schätzmechanismen für die Aufwandsermittlung oder Identifikation/Bewertung von Risiken in agilen Umgebungen (Scrum, Extreme Programming, etc). Im Markt werden sowohl gewöhnliche Kartenspiele als auch online-Anwendungen angeboten.

Simulationen: Zum anderen werden Simulatoren im Rahmen von Blended Learning Konzepten eingesetzt, um vollständige Szenarios, Projektmanagementabläufe und Rollenkonstellationen praxisnah und risikolos durchzuspielen.

Vermutlich gibt es noch viel mehr Beispiele für Gamification im Projektmanagment. Kennen Sie weitere?

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Datenschutzerklärung stimme zu